Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst: Hessens Hochschule für Musik, Theater und Tanz.

Die zentrale Aufgabe der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) ist die Ausbildung der rund 900 Studierenden zu professionellen und sozial verantwortlich handelnden Künstler*innen, Pädagog*innen & Wissenschaftler*innen

Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst: Hessens Hochschule für Musik, Theater und Tanz.

Dies schließt die Vermittlung der Künste und die wissenschaftliche Forschung ein. Die intensive persönliche künstlerische und wissenschaftliche Betreuung der Studierenden von 63 Professorinnen und Professoren und 350 Lehrbeauftragten, die Verbindung von Theorie und Praxis sowie vielfältige Projekte und Kooperationen kennzeichnen die besondere Qualität der Ausbildung in den drei Fachbereichen an der HfMDK.

Zur Förderung der HfMDK haben engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region eine Stiftung und einen Förderverein, die Gesellschaft der Freunde und Förderer, gegründet:

Foto: (c) Hansjörg Rindsberg

Für das Mehr an Ausbildung in Musik, Theater und Tanz

Die Stiftung für die HfMDK trägt zum Mehr an Ausbildung in Musik, Theater und Tanz an der HfMDK bei, denn sie kann Förderzusagen über mehrere Jahre geben. Sie ergänzt die Fördertätigkeit des Freundevereins sinnvoll mit der Förderung von Stiftungs- und Gastprofessuren und dem Ausbau der Stipendien-Programme.

Aktuell fördert die HfMDK-Stiftung die Stiftungsgastprofessur Komposition und Corona-Hilfsstipendien. Mit dem „Hildegard und Günter Prack Stiftungsfonds“ unterstützt sie außerdem die Young Academy der Hochschule, ein Förderprogramm für Jungstudierende. Die HfMDK-Stiftung versteht sich als Gemeinschaftsstiftung: Sie wurde von mehreren privaten Fördernden und Stiftungen gegründet. Weitere Zustifterinnen und Zustifter sind willkommen.

Foto: (c) Valentin Fanel

Um die Freiheit der Kunst, Großzügigkeit, Intuition und Leidenschaft mit allen Mitteln zu fördern

Exzellente Ausbildungsbedingungen für Künstlerinnen und Künstler, Lehrende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler: Dafür machen sich die über 440 Mitglieder der 2007 gegründeten Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main e.V. (GFF) stark. Darunter sind engagierte Persönlichkeiten und Unternehmen der Region, Organisationen, Hochschullehrende genauso wie Absolventinnen und Absolventen und Studierende.

Die GFF unterstützt große Opern- und Schauspielproduktionen der HfMDK, außerdem Studienreisen, Workshops und studentische Arbeiten. Sie finanziert den Ankauf kostbarer Instrumente und ermöglicht besondere Projekte. Mit einem Fördervolumen von rund 350.000 Euro pro Jahr gehört die GFF zu den effektivsten Fördervereinen an deutschen Kunsthochschulen

Foto: (c) Hansjörg Rindsberg

Treten Sie ein für Musik, Theater und Tanz!

Gemeinsam mit Ihnen möchte die HfMDK optimale Studienbedingungen für die begabtesten Musikerinnen und Musiker, Schauspielerinnen und Schauspieler und Tänzerinnen und Tänzer aus aller Welt schaffen.

Wirken Sie daran mit, die Hochschule zu einem einzigartigen Ort der Bildung und der Kultur zu machen – als Mitglied in der Gesellschaft der Freunde und Förderer der HfMDK, als Stipendiengebender oder -gebende, als Stifterin oder Stifter oder mit einer gezielten Projektspende auf www.mainFrankfurt.org.

Ihre Unterstützung ermöglicht Stipendienprogramme, besondere Ausbildungsangebote oder große künstlerische und musikpädagogische Projekte der Hochschule. So helfen Sie, unser wertvolles kulturelles Erbe zu pflegen, es an neue Generationen weiterzugeben und zeitgenössische Entwicklungen anzustoßen.

Foto: (c) Ramon Haindl

Instrumente für die zeitgemäße Ausbildung der Musiklehrer an der HfMDK

An der HfMDK werden Lehrerinnen und Lehrer für die Schule ausgebildet. Die HfMDK möchte sie stark machen, denn die Gesellschaft erwartet viel von ihnen. Zeitgemäßer Musikunterricht ist mehr als Wissensvermittlung. Er ermöglicht Kindern und Jugendlichen, sich auch ohne Instrumentalkenntnisse musikalisch auszudrücken, selbst kreativ zu werden, sich als Individuum in der Gruppe zu artikulieren und Respekt zu verschaffen.

Gemeinsames Musizieren mit Xylophon, Glockenspiel, Conga oder Bongo ermöglicht das besonders leicht. Solche Instrumente möchte die Hochschule mit Ihrer Hilfe ankaufen, damit die Studierenden lernen, Schülerinnen und Schüler dafür zu begeistern.

Spenden Sie jetzt unter:

https://mainfrankfurt.engagementportal.de/projects/94163

Foto Titelbild: (c) Janine Bächle

Logo