Bürgerpreis 2021 für ehrenamtliches Engagement in Frankfurt am Main und Umgebung

Die Stiftung der Frankfurter Sparkasse und die Stadt Frankfurt am Main würdigen mit dem Bürgerpreis ehrenamtlich Tätige mit insgesamt 10.000 EUR. Die Bewerbungsfrist läuft vom 1. März bis 31. Mai 2021. Bewerben Sie sich jetzt.

Bürgerpreis 2021 für ehrenamtliches Engagement in Frankfurt am Main und Umgebung

Seit 2008 wird der Bürgerpreis vergeben. Die seither ausgezeichneten Persönlichkeiten, Projekte und Vereine sind so bunt und vielfältig wie die Stadt Frankfurt und das Umland. Eines ist allen Engagements gemeinsam: Sie bringen Menschen zusammen, sie fördern die Gemeinschaft und Chancengleichheit und sie machen Frankfurt und die Region noch lebenswerter. Die Verleihung des Bürgerpreises im Kaisersaal des Frankfurter Römers ist aus dem gesellschaftlichen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Unverzichtbarer gesellschaftlicher Beitrag

„Der Frankfurter Bürgerpreis steht für Menschen, die sich auch oder gerade in unruhigen Zeiten für das Wohl der Gemeinschaft einsetzen! Dieses Engagement stellt einen unverzichtbaren Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft dar“, betont Dr. Ingo Wiedemeier, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Sparkasse und stellvertretender Vorsitzender der Stiftung der Frankfurter Sparkasse. Im vergangenen Jahr wurden beispielsweise Mitglieder der TSG 1888 Nieder-Erlenbach e.V. für die Einrichtung einer Parkour-Sportanlage ausgezeichnet. Über Preisgelder durften sich auch die Ehrenamtlichen der Hilde-Ulrich-Stiftung für Parkinsonforschung oder die Initiative „Über den Tellerrand“, die seit 2013 Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zum gemeinsamen Essen an einen Tisch bringt, freuen. „Wetteifern miteinander in guten Dingen“ ist das Motto der Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation, die sich mit außerschulischer Bildungsförderung, Sportangeboten, Freizeitprogrammen und Jugendtreffs ebenfalls für den Bürgerpreis qualifizierte.

Ehrenamtliches Engagement braucht Anerkennung und Nachahmer

Mit dem Bürgerpreis zeichnen die Stiftung der Frankfurter Sparkasse und die Stadt Frankfurt Einzelpersonen, Gruppen und Vereine aus, die sich in Frankfurt und Umgebung ehrenamtlich engagieren und so den gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein tolerantes und friedliches Miteinander fördern. Schirmherr ist der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann. Das Preisgeld im Gesamtwert von bis zu 10.000 EUR wird in vier Kategorien vergeben:

· U 21 für Bewerber*innen im Alter von 14 bis 21 Jahren

· Alltagsheld*innen für ehrenamtlich Tätige ab 21 Jahren

· Lebenswerk für Ehrenamtliche, die seit mindestens 25 Jahren aktiv sind und

· Unternehmer*innen für gesellschaftliches Engagement von Firmeninhaber*innen und Familienunternehmen

Bewerbungen leicht gemacht

Menschen, die sich auf der Basis demokratischer Werte sozial, kulturell oder sportlich für Frankfurt und die Region engagieren, können sich selbst für den Bürgerpreis 2021 bewerben oder von Dritten vorgeschlagen werden. Der Informationsflyer zum Bürgerpreis mit dem Bewerbungsformular ist über die Homepage der Frankfurter Sparkasse abrufbar. Eine kurze Beschreibung des Projekts, der Motivation, des bisher Erreichten und der weiteren Ziele genügen. Weitere Informationen, Fotos, Broschüren oder Zeitungsartikel können ergänzend eingereicht werden. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Stiftung der Frankfurter Sparkasse und der Stadt Frankfurt nominiert die Preisträgerinnen und Preisträger. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2021.

Die Bewerbungsunterlagen können auf verschiedenen Wegen eingereicht werden

Per Post: Stiftung der Frankfurter Sparkasse, OE: 3160100, 60255 Frankfurt

Per Mail: kommunikation@frankfurter-sparkasse.de

Online-Bewerbungsformular: www.frankfurter-sparkasse.de/buergerpreis

Ihre Ansprechpartner sind:

Julia Ritzler, Telefon 069 2641-4094

Thomas Walther, Telefon 069 2641-2878

Copyright Foto: Stefan Maurer

Logo